FAQs

Häufige Fragen und die passenden Antworten.

Wer kann die Freie Schule Ostfriesland besuchen?

Wir sind eine Grund- und Oberschule für die Jahrgänge 1-10. Unsere Schule ist offen für Menschen aller Weltanschauungen, Nationalitäten und Religionen, unabhängig ihres sozialen Status. Die wichtigste Voraussetzung für die Aufnahme von Schüler:innen ist das Grundvertrauen der Eltern in deren Lernkompetenz. Eltern, die mit ihren Kindern in unsere Schule kommen, sind überzeugt davon, dass die selbstbestimmte Art und Weise des Lernens der Entwicklung ihres Kindes am ehesten gerecht wird.

Unsere Schule ist nicht vom Wohnort abhängig. Kinder und Jugendliche aus ganz Ostfriesland können Teil unserer Schulgemeinschaft werden.

Wer steckt hinter der Freien Schule Ostfriesland?

Die Freie Schule Ostfriesland wird vom gemeinnützigen Verein Raum für natürliches Lernen e.V. als Schulträger betrieben. Der Verein kümmert sich vor allen um die formale Organisation und ist Ansprechpartner für Finanzen, Rechtliches, Personal und die langfristige Weiterentwicklung. Da wir alle Selbstbestimmung leben, organisiert das Schulteam den Schulalltag selbst.

Ist die Freie Schule Ostfriesland eine inklusive Schule?

Ja, das ergibt sich direkt aus unserem Konzept. Jeder darf bei uns sein, wie er will und kann.

Wir nehmen daher auch gerne Kinder mit Unterstützungsbedarf auf. Die Aufnahme kann nur nach den vorhandenen Möglichkeiten erfolgen (Personal- und Raumkapazität, Gruppenstruktur) und wird in einem Kennlerngespräch individuell entschieden.

Wann hat die Schule geöffnet?

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 7:30 - 15:00 Uhr
Fr: 7:30 - 13:00 Uhr

Die Kernlernzeit, in der alle Schüler:innen anwesend sein sollen, ist von 8:30-13:00 Uhr.

Wie hoch ist das Schulgeld?

Das Schulgeld beträgt momentan 160 Euro/pro Monat und Kind. Geschwisterkinder erhalten 20 Euro Ermäßigung.

Gibt es eine Schülerbeförderung?

Da wir (momentan) die einzige Schule in Ostfriesland mit besonderer pädagogischer Bedeutung sind und unsere Schüler:innen aus ganz Ostfriesland anreisen, wird der Schülertransport mit Sammeltaxis sichergestellt. Die Kosten für den Schülertransport trägt der Landkreis.

Wie kann ich mein Kind anmelden?

Schulanfänger:innen können sich bis zum 31.1. des Jahres, in dem das Kind eingeschult werden soll, unverbindlich für einen Schulplatz registrieren.

Im Februar und März des jeweiligen Jahres finden Kennlerngespräche mit Eltern und Kindern statt und es besteht die Möglichkeit, einen Vormittag mit uns in der Schule zu verbringen.

In den Osterferien wird die Entscheidung getroffen, wer einen Schulplatz bei uns bekommt.

Oberschüler:innen können sich jederzeit unverbindlich für einen Schulplatz registrieren. Das Aufnahmeverfahren mit Kennlerngespräch und Schnuppervormittag findet nach den Osterferien statt.

Grundsätzlich nehmen wir neue Schüler:innen nur zu Beginn eines neuen Schuljahres auf. In Ausnahmefällen (zum Beispiel bei einem Zuzug) ist bei vorhandener Kapazität ein Quereinstieg im laufenden Schuljahr möglich.